logo-jim-humble

Ohr und Nebenhöhlenentzündung, Elefantenfuss

Ich bin schon seit ca. 8 Monaten MMS Anwender.
Meine Probleme mit dem linken Ohr und Nebenhöhlenentzündung wurden komplett geheilt. Seitdem nahm ich es nur noch gelegentlich, z.B. Moskitostiche.

Seit ca. 5 Wochen leide ich unter grössser werdendem linken Fussgelenkt und Knöchel. Es wurde ein sog. Elefantenfuss. Vor ca. 8 Jahren hatte ich die gleiche Erscheinung.
Ein Arzt in Deutschland verschrieb mit Herzmedikamente mit Entwässerungsfunktion.
Es hat sich gebessert, bis, ja bis vor ca. 5 Wochen. Nun dachte ich, hilft es es nicht, so schadet es auch nicht und nahm 2 x täglich 5 Tropfen MMS mit Wasser und Apfelsaft.
Am nächsten Tag waren die Spannungen und Probleme beim Gehen weg, heute am 3. Tag, nach nochmalige Einnahme, hat der Fuss wieder sein normale Grösse und die Spannung ist sehr viel weniger als zuvor.

Ich kann mir keinen Zusammenhang erklären, aber es muss auf jeden Falle eine Entwässerungsfunktion stattfinden.

Und icvh brauche keine Herzmedikamente mehr.
Schade für die Pharma.