logo-jim-humble

Erfolgsfall MMS bei Angina

Ich hatte in meinem Leben schon öfters (seitenstrang-)angina und wurde auch jedesmal schulmedizinisch mit antibiotika behandelt! Mit nebenwirkungen der antibiotika: magenschmerzen, lange genesungsdauer, durchfall, antibiotikaresistenz...

Dem tip meiner mutter folgend, probierte ich mms aus! Ich hatte angina mit fieber, schüttelfrost und eitrige mandeln! Nach der 1. dosis mms (10 tropfen mit zitronensäure aktiviert) war mir leicht übel und schummrig! Danach habe ich 3x täglich 12 tropfen genommen! mein zustand hat sich innerhalb von 2 tagen komplett normalisiert! War danach beim arzt um die entzündungswerte zu kontrollieren - waren einwandfrei!
So schnell war ich noch nie gesund!
Such a miracle!  :-)
B.S.