logo-jim-humble

Harnwegsinfekt einer Katze und vieles mehr

MMS ist einfach nur genial!

Hier möchte ich die Heilung durch MMS meines Kater Fillefanz und mir berichten:

Fillefanz schien an einem Harnwegsinfekt erkrankt zu sein. Er musste des öfteren Urin ablassen, dass sich mit der Zeit durch Blut rot färbte. Ich konnte das sehr gut beobachten, auch wenn es ekelig klingt, er hat ziemlich oft in die Duschkabine gepinkelt. Doch so hatte ich die Möglichkeit die Menge an Blut mit Urin zu sehen. Ich begann ihm 1 Tropfen aktiviertes MMS verdünnt mit ca 5ml Wasser durch eine Spritze mehrmals täglich oral zu verabreichen. Nach ca. 2 Tagen verbesserte sich sein Zustand und habe das MMS abgesetzt. Leider war das nicht ausreichend um die Infektion zu bekämpfen, sie machte sich wieder bemerkbar, und so setzte ich die MMS-Behandlung fort. Ich erhöhte die Dosis um 1 Tropfen, gab es ihm fast stündlich (ausser Nachts). Mit dieser ungefähr dreitägigen Behandlung heilte ich meinen Kater Fillefanz von seinem Harnwegsinfekt :-) nun ist er wieder Beschwerde-und Bakterienfrei !!!

Eine Behandlung beim Tierarzt inklusive ausführlicher Untersuchung mit Diskussion über Impfungen ( da meine Katzen gegen nichts geimpft sind! ) hätte mich sicher über 100Euro gekostet!
----> Geld gespart :-) und gesunde Kater!


Zu mir : Sobald ich durch ein Schlappheitsgefühl oder dumpfem Gefühl im Kopf mit Halsweh bemerke, dass sich in mir irgendeine Infektion breit macht, nehme ich MMS. Am nächsten Tag ist, so meine ich, die ansteigende bakterielle oder auch durch Viren bedingte Infektion bekämpft! Ich bin schon sehr lange auf diesem Wege von Grippewellen verschont! Auch eine Dornwarze unter dem Fuss habe ich mit MMS verschwinden lassen.

Bei der leichten Neurodermitis meines Freundes zeigt äusserlich angewendetes MMS eine positive Wirkung!

Ich bin durchweg der Wirkung von MMS überzeugt und wende es guten Gewissens bei mir und meinen Tieren an, schaffe Gesundheit und spare gutes Geld ....und so ganz nebenbei schlage ich der raffgierigen Pharmaindustrie ein Schnippchen, die Geld mit Krankheit macht und nicht im geringsten an der Gesundheit des Menschen und Tieres interessiert ist.

Einen herzlichen Dank an Jim Humble für seine grandiose Entdeckung und

viele liebe Grüße an die Leser meines Berichtes über MMS

Jessy :-)