logo-jim-humble

Tumor?

OK, ich sag, wie es ist: Ich hatte einen Knubbel am Sack, linksseitig im äußeren Bereich direkt unter der Haut. Zuerst etwa so groß wie ein Stecknadelkopf. Er fühlte sich seltsam hart an und hatte nach zwei Monaten schon die Größe einer Erbse. Ich dachte noch, huch wenn das mal nicht Krebs ist, aber ich wollte nicht zum Arzt gehen, wie das so ist bei uns reiferen Kalibern. Auch deswegen nicht, weil ich in der Vergangenheit schon gute Erfahrungen mit MMS gemacht habe. Egal, was auch immer es war, ich machte mir zuerst mal eine DMSO-Einreibung und gleich darauf wendete ich die MMS-Lösung an. Außerdem plazierte ich noch ein mit der Lösung getränktes Stück Tempotaschentuch auf die Stelle. Ich muss zugeben, nach einiger Zeit bekam ich eine brennende Hautreaktion. Aber ich belis es dabei. Und siehe da, nach zwei Wochen hat sich der Knubbel vollständig aufgelöst.