logo-jim-humble

Hund mit Borreliose und HD

Hund 2 1\2 Jahre alt wurde beim Tierarzt auf Boreolose positiv getestet.
Ein alter und ein neuer Tita.
Dazu kam die Diagnose einer schweren HD.
Der Hund war seit ca. 2 Wochen hinten gelähmt und sollte innerhalb kurzer Zeit keine Besserung auftreten, eingeschläfert werden. Hab mit 1 Tropfen MMS begonnen. Darauf hat sich der Hund heftig erbrochen. Habe langsam und vorsichtig im Rythmus von 2 Tagen um 1 Tropfen gesteigert. Die Gabe 3 mal am Tag. Nach einem Tag ist er alleine aufgestanden, nach einer Woche wieder gelaufen und und alleine zum Urin- und Kotabsetzen nach Draußen gegangen.
Beim nächsten Tierarztbesuch war dieser etwas ratlos und meinte dann nur, es sei die HD scheinbar doch nicht so akut gewesen.