logo-jim-humble

Kater mit Blasenentzündung, Struvitsteine, Blasensteine

Hallo,

mein Kater hatte gestern Abend Blut im Urin. Er ging auf seine Katzentoilette ließ etwas Urin ab mit etwas Blut und ging wieder heraus, ging dann auf unsere andere Katzentoilette und setzte wieder Urin mit Blut ab. Dieses wiederholte er ca. 7 Mal. Er scheint ziemliche Schmerzen gehabt zu haben. Offensichtlich hatte er wohl eine schmerzhafte Blasenentzündung. 

Wir wollten zuerst sofort in die Tierklinik fahren, hatten uns aber doch dafür entschieden es erst einmal mit MMS zu probieren. Ich finde es gibt nichts schlimmeres ein Tier so leiden zu sehen. Zudem hatte ich auch noch einen Bericht hier im Forum gelesen, dass bei einer Behandlung mit MMS die Blasenentzündung nach wenigen Tagen erfolgreich behandelt wurde.

Gestern Abend gegen 19.00 Uhr fiel uns das erste Mal das Blut im Urin auf. Ich blieb fast die ganze Nacht auf und träufelte 2 Tropfen MMS 1 mit 2 Tropfen Aktivator verdünnt mit Wasser in sein Maul im Wechsel mit 7 Tropfen CDS (CDL) /1 Tropfen DMSO. Zwischendurch gab ich ihm auch MSM (Schwefel)., weil das auch sehr entzündungshemmend ist. Nach zwei Stunden mautzte mein Kater vor Schmerzen nicht mehr und es ging ihm von Stunde zu Stunde besser. Er mußte auch nicht mehr jede Minute auf die Toilette, sondern schlief 5 Stunden durch. Heute Morgen ging er wieder zu Toilette und es war immer noch etwas Blut im Urin. Ich entschied mich es mit MMS 2 (Kapsel) zu probieren. Ich bröselte die Kapsel auf und entnahm aus der Kapsel ca. 7 Kügelchen, löste diese in Wasser und zog diese auf eine Spritze auf und träufelte die Lösung meinem Kater ins Maul. Nach ca. 1,5 Stunden ging er wieder auf seine Katzentoilette und siehe da, der Urin der abgesetzt wurde war klar, kein Blut mehr. Wir waren wirklich sehr erleichtert. Allerdings werden wir die Therapie noch einige Tage fortführen. 

Vor ca. 2,5 Jahren hatten wir dieses Problem schon einmal, Blasenentzündung, Struvitsteine, Blasensteine. Ich behandelte meinen Kater 9 Monate erfolglos mit Antibiotika und habe über 1.000 Euro bei unserem Tierarzt gelassen. Leider trat keine Besserung ein. Als ich dann das Trockenfutter Urinary auf getreidefreies Futter umstellte, war mein Kater nach einer Woche gesund. Hätte ich MMS damals schon gekannt, hätte ich meinen Kater nie so quälen müssen und vor allen Dingen der Tierfutterindustrie für Urinaryfutter und auch für Tierarztbesuche nicht so viel Geld ausgeben müssen.

Dank Jim Humble ist jetzt alles gut. Ich kann Ihnen gar nicht sagen, wie froh wir sind, MMS zu kennen. Vielen, vielen Dank, weiter so. 
Probiert es einfach aus, ob Grippe, Entzündungen, Bronchitis, Rachenentzündung etc. es hilft wirklich. Traut euch und probiert es aus, es schadet ja nicht.