logo-jim-humble

Mittelohrenentzündung

Hallo,
schwere Mittelohrentzündung mit MMS erfolgreich in den Griff bekommen.
Ich möchte hier kurz meine erste Erfahrung mit MMS mitteilen:
Hatte eine schwere Mittelohrentzündung, wurde erst mit einem Antibiotikum erfolglos behandelt, dann mit einem anderen, bis ich starke Nierenschmerzen bekam und gegen den Rat des Arztes das Mittel noch bei starker Entzündung absetzte.
Bis dahin waren 10 Tage mit Höllenschmerzen und Trommelfellschnitten etc. vergangen.
In dieser Zeit bin ich auf MMS gestoßen und habe es in hoher Dosis angewendet. 2x 15
Tropfen im Abstand von 2 Stunden, dann schlafen. Mir war schlecht, aber es hielt sich in
Grenzen. Am nächsten Tag waren die Nierenschmerzen verschwunden. Ich nahm fortan 2-3x
täglich je nach Gefühl 6-8 Tropfen MMS und war nach ca. 5 Tagen ohne Entzündung und bis auf die vorübergehende Minderung des Hörvermögens beschwerdefrei.
Danke an Jim Humble und alle, die dieses Wissen über MMS verbreiten.

Gruß
M.K.