logo-jim-humble

Prostatakrebs, Anwendung mit MMS1,DMSO,CDS

Sehr geehrte Damen und Herren,
ich hatte einen schweren Prostatakrebs - PSA Werte vor einem Jahr über 10000 u.a. mit Knochenmetastasen, pathologischen Leberwerten und vielen anderen körperlichen und seelischen Problemen. Mit Hilfe der alternativen Medizin, in guter Zusammenarbeit von Ärzten, auch der Schulmedizin und in der Anwendung von verschiedenen Therapien bin ich bereits seit ca, 4 Monaten schmerzfrei.Im Zeitraum von September 2010 bis April 2011 hatte ich von 88 Kg nur noch 58,5 Kg gewogen.
Ich war im März / April 2011 bereits zwischen Himmel und Erde.
Nach Beratung und Empfehlung durch Ärzte habe ich u.a. ab März 2011 MMS1 angewandt.
Alle durchgeführten Anwendungen habe ich ohne Chemotherapie und ohne Operationen gut vertragen. Ich habe mein Wettkampfgewicht von ca. 80 Kg wieder. Mir geht es gut, meine Blutwerte sind fast alle im Normbereich, meine PSA Werte liegen zur Zeit zwischen 1,8 bis 3,8.
Ich trainiere wieder aktiv im Tischtennis und auch im Nordic Walking 5 x in der Woche. 
Ich habe im Oktober 2011aufgehört MMS 1 einzunehmen.
Mich interessiert, ob und in welcher Menge ich MMS 1 wieder einnehmen kann.
Sollte ich ergänzend MMS2 einnehmen?
Kann ich DMSO zusätzlich äüßerlich anwenden?
Ist CDS noch besser in der Anwendung?
Meine Frau hat begonnen auch MMS zur Entgiftung und auch zum Abnehmen einzunehmen.

Ich würde mich freuen eine Antwort zu erhalten.

Mit freundlichen Grüßen

E.R.