logo-jim-humble

Asthma

Hallo,
das ist endlich mal ein Mittel, das hält, was man sich von ihm verspricht! MMS schlägt wirklich um Längen
alles, was ich bisher zur Linderung meines 30-jährigen Asthma von der Schulmedizin verordnet bekommen habe - und das für einen Bruchteil des Geldes, das mich diese Therapeutika gekostet haben! Ich habe am ersten Tag morgens 1 Tropfen nach Vorschrift mit 5 Tropfen 10%-iger Zitronensäure mit einem Glas Wasser genommen und zunächst keine Wirkung verspürt; abends dann gleich 3 Tropfen - wieder keine abrupte Wirkung, obwohl ich schon meinte, leichte Veränderungen zu spüren. Nachdem ich am nächsten Morgen gleich 6 Tropfen auf nüchternen Magen nahm, begann ich wenige Minuten darauf eine rasante "Aufräumarbeit" (mir fällt einfach kein passenderes Wort ein) in den Stirn- und Nebenhöhlen zu verspüren; bald darauf konnte ich wieder tief in den Bauch einatmen, was ich seit jahrzehnten nicht mehr konnte, denn das Zwerchfell schien sich zu entspannen; auch in den Lungen tat sich etwas - es fühlte sich an, als würde dort unauffällig "geputzt": der gelbe Schleim verschwand und ich konnte wieder tiefer einatmen - und auch das lange Ausatmen verursachte keinerlei Hustenanfälle mehr. Am Nachmittag desselben Tages konnte ich wieder 50 Stufen steigen, ohne danach 10 Minuten ausser Atem zu sein - ich hatte das Gefühl,
nie Asthma gehabt zu haben - es war wunderbar - und ich ging meiner Freundin sogar mit meiner Begeisterung auf die Nerven, denn sie konnte es nicht wirklich glauben, obwohl auch ihr auffiel, dass ich viel entspannter aussah und eine sichtbar rosigere Gesichtsfarbe hatte, statt ewig so grau und eingefallen auszusehen. Als sie dann einmal selbst ganzkörperliche Schmerzen hatte und kaum gehen, ja, sich eigentlich überhaupt nicht mehr bewegen konnte - sie leidet an chronischen Muskelverpannungen und polyarthritischen Symtomen -, wagte sie auch einmal einen Drink mit 4 Tropfen - und wenige Minuten später, sie glaubte es kaum, waren ihre Schmerzen wie weggeblasen und sie konnte sich wieder ungehindert bewegen. Seitdem ist auch sie aus eigener Erfahrung von der wundersamen Wirksamkeit von MMS überzeugt. Es ist das beste Allroundmittel, denn meiner Meinung nach ersetzt es alle bekannten Antibiotika, entzündungshemmenden Mittel, Entgiftungsmittel, Schmerzmittel und Immunsystemaufbaumittel die ich so kenne - es soll sogar die Resistenz gegen Antibiotika wieder aufheben - und das alles ohne die "Risiken und Nebenwirkungen",
die nach Überzeugung der Pharmakologen einfach sein müssen ("Ohne Nebenwirkung keine Wirkung"
soll ein berühmter Pharmakologe in seinem Buch geschrieben haben!).Die einzige Nebenwirkung von MMS ist wohl der oxidative Stress, den seine Arbeit dem Körper zufügt; es wäre aus meiner Sicht daher
wünschenswert, wenn Sie , Herr Paulus, ausser MMS auch noch ein paar gute und vor allem bioverfügbare (!), ebenso preisgünstige Antioxidanzien für die Nachbehandlung zur Verfügung stellen könnten. Ich denke da
z.B. an Glutathion (das wohl am meisten durch MMS verbraucht wird), Coenzym Q 10, Vitamin C, Vitamin E
(und zwar eine Variante, die "Farnesol" enthält, weil dies auch der Botenstoff ist, der die
Candidapilzgeflechtauflösung befiehlt), Vitamin B6 und B12, MSM (= MethylSufonylMethan,
oder bioverfügbarer Schwefel, der entzündungshemmend und schmerzstillend aber eben auch antioxidativ wirkt), sowie Beta-Glucan (das dem Immunsystem mitteilt, das es die Bekämpfung von Pilzen etc. wieder aufnehmen
soll, statt sie zu ignorieren) und Alpha-Ketoglutatrat (einem Energieaktivator, der dafür sorgt, dass der Körper von krebsigem Gärstoffwechsel wieder auf gesunden Oxidationsstoffwechsel umsteigt); auch ein paar Giftbindungs- und Darmfloraaufbaumittelmittel wie "Symlixir", Zeolith, Chlorella etc. würde ich gern in Ihrem Angebot sehen, Das Wundermittel aber ist und bleibt MMS! Vielen Dank, dass Sie dieses tolle Mittel der Welt zugänglich machen!
Mit dankbaren Grüssen,
B. aus B.

PS: Sie können gern meine email ganz oder teilweise im Netz auf Ihrer
Seite veröffentlichen, wenn Sie dies wünschen!