logo-jim-humble

Vorbeugende Anwendung

Liebes Team,
zuerst möchte ich meinen Unmut äußern über die in der letzten Zeit in den Medien übelsten Hetze gegen MMS . Das MMS nun von den deutschen Behörden als Medikamet "anerkannt" wurde, um es dann im gleichen Artemzug wieder zu verbieten spottet jeglicher Beschreibung und ist an Lächerlichkeit und Blödheit wohl kaum zu überbieten.
Die Pharmaindustrie scheint es wirklich nötig zu haben.
Ja, ich benutzte seit ca. 2 Jahren täglich zuerst MMS, seit Längerem CDL/CDS. Täglich ca.25 Tropfen.Glücklicherweise bin ich nicht krank und verwende das Mittel lediglich vorbeugend. In Kombination mit der Einnahme von Moringa fühle ich mich damit sehr wohl und meinem Alter entsprechend (64 Jahre) doch recht fit.
Außerdem benutze ich CDS regelmäßig zur Zahn/Mundpflege . Auch dabei nur gute Erfahrungen gemacht.
Vor kurzem hatte meine Frau eine schmerzhafte Blasenentzündung und stand vor der Frage Antibiotikum oder Naturheilverfahren? Sie hatte die Medikamente schon in der Tasche entschied sich dann aber doch auf natürlichem Wege dieser Sache Herr zu werden. Sie erhöhte die CDL/CDS Dosis , nahm weiterhin ihr Moringa und trank verschiedene Tee's aus dem Reformhaus. Das Antibiotikum hat sie nicht gebraucht. Alles wieder okay.
Mir ist klargeworden, daß jeder für seine seine Gesundheit selbst verantwortlich ist und seinen eigenen Weg finden und gehen muß. Ich habe keine Angst eine Krankheit zu bekommen. Ich habe lediglich Angst vor diesen nur der Profimaximierung orientieren "Gesundheitsystem" Aber zum Glück gibt es ja mittlerweile genug Alternativen und Menschen die Diesem aufgeschlossen sind.
Für mehr Menschlichkeit und weitere Erfolge mit MMS. D.M.