logo-jim-humble

Fazit

Basierend auf den dargelegten Fakten, Studien und klinischen Erfahrungsberichten kommt man zwingend zu folgendem überprüfbaren Ergebnis:

• Chlordioxid ist nicht zu verwechseln mit reinem Chlor oder gar Chlorbleiche!
• Chlordioxid ist nicht giftig!
• Es zerfällt am Ende nur noch in Wasser, Sauerstoff und Kochsalz.
• Chlordioxid ist der beste Keimkiller auf diesen Planeten!
• Die orale Einnahme von Chlordioxidlösungen hat keine bekannten bleibenden Nebenwirkungen!
• Die Einzeldosen nach MMS-Anwendungsprotokolle nach Jim Humble sind sicher! (EPA-Studie)
• Die Dauer der MMS-Anwendungsprotokolle nach Jim Humble ist sicher! (WHOStudie)
• Chlordioxid hat umfangreiche positive gesundheitliche Wirkungen auf den Körper!
• Chlordioxid wirkt u.a. erfolgreich gegen Malaria, HIV/AIDS und sogar Ebola!
• Es läuft eine vorsätzliche unwahre Hetzkampagne gegen MMS in den Massenmedien!
• MMS sollte zur Krisenvorsorge in jedem Haushalt vorrätig sein

Entweder gibt es im Land der Dichter und Denker keinen ergebnisoffenen Qualitätsjournalismus basierend auf gründlicher Recherche mehr oder es wird bewusst und vorsätzlich ein falsches Bild von Chlordioxid gezeichnet. Verheimlichen von wichtigen Teilen der Wahrheit ist für uns definitiv mit vorsätzlichem Lügen gleich zusetzen. Unsere Frage: Cui bono? Wem gereicht dies zum Vorteil? Folge der Spur des Geldes und Du findest die Schuldigen!

Ein abschließendes Fazit kann und soll hier jeder nur für sich selber ziehen. Wir geben hier aufgrund der überprüfbaren Fakten und Quellen unser persönliches Resümee wieder. MMS ist sehr vielseitig und kann von einfachen Infekten bis hinzu lebensbedrohlichen Krankheiten wie Malaria, Blutvergiftung (Sepsis), Nahrungsmittelvergiftung, MRSAInfektion, Aids/HIV, Malaria, Denguefieber, SARS, Schweinegrippe, Ebola, Krebs und Diabetes schnell und effizient helfen bzw. hat das Potential dazu. Es ist als Ersatz für Antibiotika deshalb so interessant, weil es auch mutierte Antibiotika resistente Keime sicher abtötet und keine Schäden in der Darmflora hinterlässt. MMS kann vor bekannten und höchst wahrscheinlich auch künftigen unbekannten Keimen schützen, denen man das Potential zu Pandemien, also weltweiten Epidemien, zu schreibt. Der größte Vorteil ist aber wahrscheinlich der, dass sehr viele Menschen MMS auch einfach auf gut Glück bei bekannten und unbekannten Krankheiten anwenden können, da keine schweren akuten oder bleibenden Schäden durch die orale Einnahme von Chlordioxid bei den empfohlenen Protokollen, Rezepturen und Dosierungen bekannt sind.

Trotz dieser beeindruckenden Wirkungen ist MMS für uns kein Allheilmittel. Wir glauben nicht, dass es so etwas auf der rein körperlichen Ebene gibt. Ich sage immer: „MMS verschafft Dir Lebenszeit und Lebensqualität. Diese solltest Du nutzen um die geistigseelischen Ursachen Deiner Erkrankung zu finden und aufzulösen. Ansonsten verwendest Du bzw. missbrauchst auch Du MMS wie ein schulmedizinisches Medikament, rein zur Symptomlinderung und -unterdrückung. Erst das Bearbeiten der eigentlichen Ursache führt aber zu einer dauerhaften Lösung bzw. zu vollkommener Gesundung“. Deshalb verweisen wir hier an dieser Stelle auf die folgenden Webinare und E-Books „Back2Balance“ und „Back2Health“ mit neuen Wegen zurück zum körperlichen und geistig-seelischen Gleichgewicht. In „Back2Balance“ zeige ich fünf große Wege (z.B. Übersäuerung und Verschlackung) auf die zu Vergiftungen oder Mangelerscheinungen im Körper führen können auf. Zum Glück kann man alle diese Wege auch wieder zurückgehen und damit zu seinem Gleichgewicht zurückfinden. In „Back2Health“ geht es dann um moderne, schnelle und effektive Techniken um auf geistig-seelischer Ebene z.B. Traumata, Ängste, Phobien, Neurosen, Psychosen aber auch Themen wie Schuld, Scham, Trauer und Vergebung aufzuspüren und aufzulösen. Erst mit all diesem Wissen und diesen Techniken ist meiner Erfahrung nach ein abgerundetes Bild von einer ganzheitlichen Betrachtung von Gesundheit und Krankheit möglich.