MMS als Badezusatz

Jim Humble - heilen mit mms
Erläuterung
Über die Haut ist es möglich, MMS1 auch direkt in das Muskelgewebe eindringen zu lassen.
Wird MMS über die Haut eingenommen wird das Gas in das flüssige Blutplasma geleitet, dahin gegen eine orale Einnahme nur die roten Blutkörperchen mit Gas versorgt.
Durch das Baden mit MMS gelangt mehr von diesem Gas (Chlordioxid) in den Körper.
Wir zeigen Ihnen anhand eines Beispiels bzw. einer Methode was passiert wenn Sie 20 Minuten in einem „MMS-Bad“ baden.

Eventuell ist diese Methode sehr hilfreich für eine spätere orale Einnahme von MMS1 denn schon bei einigen Anwendern hat sich herausgestellt, dass Sie nach einem 20 Minuten Bad mit MMS1, später bei der oralen Einnahme von MMS1 mehr Tropfen vertrugen als vorher.

Wie kann das sein?

Pathogene im Muskelgewebe bzw. unter der Haut werden getötet und nach außen ausgeschieden. Bei der oralen Einnahme dahingegen werden die abgetöteten Viren/Bakterien erst durch den Blutkreislauf transportiert bis sie schließlich den Körper verlassen.

Das heisst aber nicht, dass Sie die orale MMS1 Einnahme absetzen sollten.

Der Grund für eine Übelkeit bei einer oralen Einnahme:

Übelkeit ist ein gutes Zeichen
Hier wissen Sie, dass MMS1 arbeitet und die Pathogene im Körper eliminiert. Übelkeit tritt dann auf, wenn MMS mehr Erreger abtötet als abgebaut werden können.
Der Abbau der abgetöteten Erreger/Pathogene erfolgt nämlich über die Leber.

Ein MMS Bad hat mehrere Vorteile, zumal Pathogene auf sowie auch direkt unter der Haut abgetötet werden.

So sollten Sie vorgehen wenn Sie in MMS1 Baden wollen:

Schritt 1.)
Die Badenwanne sollte gereinigt und nicht mit Kalk oder Duschgelresten verschmiert sein.
Der Grund liegt nah, dass aktivierte Chlordioxid greift wie wir bereits wissen alle Pathogen (Viren/Bakterien) an, es kann sein, dass nicht mehr genug Chlordioxid für den Körper bereit steht. Wichtig ist zudem, dass Sie keine Seife oder irgendwelche Zusätze mit hinein geben.

Schritt 2.)
Aktivieren Sie MMS1 wie gewohnt in einem Glas/Gefäss (kein Metall).
Dazu nehmen Sie 20 Tropfen MMS1 + 200 Tropfen 10% Zitronensäure oder 50 Tropfen 50% Zitronensäure.
Der Grund warum man kein 1:5 (bei 10% Zitronensäure) oder 1:1 (bei 50% Zitronensäure) Mischung in die Badewanne gibt ist, dass sich das Chlordioxid viel schneller aktiviert.
Sollten Sie sich länger in die Badewanne legen sollten Sie die Anzahl der Zitronensäure/Aktivator um die Hälfte reduzieren.
Sollten Sie tiefe Wunden oder offene Hautstellen haben fangen Sie bitte erst einmal mit 16 Tropfen an. Dies hat den Grund, dass es sein kann, dass die Wunden anfangen leicht zu brennen.
Sehr empfehlenswert ist der „Badegang“ mit MMS dennoch bei Wunden und offenen Hautstellen denn MMS hat eine desinfizierende Wirkung. Überzeugen Sie sich selbst, bereits nach einem Badegang verblassen die Rötungen um die Wunde herum rasend schnell.

BITTE TRINKEN SIE DIESE MISCHUNG ABER NICHT!

Schritt 3.)
Wie viel Wasser Sie in Ihre Badewasser lassen ist nicht relevant.
(Grössere Wassermengen hemmt die Entstehung von Chlordioxid nicht)
Bei einer 10% Säure ist die Wartezeit bis es vollständig aktiviert ist ca. 3 Minuten.
(50% ca. 30 Sek.).
In der Zwischenzeit können Sie ja schon einmal Wasser in die Badewanne lassen.

Schritt 4.)
Nach der vollständigen Aktivierung von MMS geben Sie es in die Wanne ein.
Rühren Sie einmal mit der Hand oder mit dem Arm in dem Wasser herum.
Das Wasser ist somit schon mal Keimfrei.

Schritt 5.)
Nun können Sie sich in die Wanne legen.
Bitte achten Sie darauf, dass auch alle Körperteile wie Hals, Arme, Beine mit dem Wasser in Berührung kommen.
Sollten Sie Herpes oder andere Pickel/Bläschen im Gesicht habe können Sie das Wasser auch dort auftragen und etwas einmassieren.
Sie können sich auch das Wasser über den Kopf gießen.

Sollten Sie das Wasser aus irgendeinem Grund in die Augen bekommen haben wischen Sie es einfach weg, denn MMS1 brennt nicht sowie üblich chemische Shampoos.

Schritt 6.)
Ratsam ist es nochmals heißes Wasser nachlaufen zu lassen. Dies öffnet die Poren, umso besser dringt MMS1 in die Haut/Gewebe ein.
Das Wasser in die Kopfhaut einmassieren ist auch sehr ratsam.

Nach 2-3 „MMS-Bäder“ kann es bereits vorkommen, dass Sie Ihre Muttermale (falls vorhanden) anfangen abzublättern.

Schritt 7.)
Die Badewanne sollte nachdem Sie zu Ende gebadet haben gereinigt werden.

 
Copyright, www.jim-humble-mms.de

Quelle (englisch): http://www.jimhumble.biz/